Alchimea
 

Kellerdecken

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dämmung von Kellerdecken

Die Decke zum ungeheizten Keller verliert große Energiemengen, weshalb auch hier er-folgreich gedämmt werden sollte. An der Decke werden Glattkantbretter hochkant mit Winkeln angebracht. Der lichte Abstand beträgt idealerweise ca. 580mm, so dass die 600mm breite Schafwolle ohne viel Zurechtschneiden eingebracht werden kann. Als Mon-tagehilfe dient dabei eine Schnur, die kreuzweise auf den Brettern angetackert wird und die Dämmstoffbahnen oder Dämmplatten solange fixiert, bis eine dampfoffene Unter-spannbahn angebracht ist. Die an der Decke verlegten Wasser-, Heizungs- und Abfluss-Rohre werden einfach mit gedämmt, so bleibt warmes Wasser warm, kaltes Wasser kalt und der Abfluss wird schallgedämmt. Die dampfoffene Unterspannbahn wird rundum winddicht verklebt und genügt als Decken-Untersicht bei geringen Ansprüchen an die Op-tik völlig aus. Wenn es hübscher werden soll, einfach eine beliebige Deckenverkleidung (Holz, Gipskarton, Holzweichfaser o.ä.) aufbringen.

Kellerdeckendämmung

 
 
 
 

Besucher aktuell Online

Wir haben 8 Gäste online

Alchimea Hotline

Telefon 06826 5204-10

Fax 06826 5204-40

Fachmarkt offen:

Mo Di Mi Do Fr
8-12 8-12 8-12 8-12 8-14
13-16.30 13-16.30 -      
13-18.00 -     
 

Webdesign by mabadesign 2011-2014